startseite | impressum

Aktuelles


Prof. Dr. Ulrike Hellert als Expertin im Studio BR 2 Tagesgespräch

Zur Forderung nach einer 28h-Woche für maximal zwei Jahre meldeten sich zahlreiche Anrufer im Tagesgespräch. Es wird darum gehen, neue Perspektiven in der Arbeitszeitflexibilisierung auszuloten. Hier zum podcast:
http://www.br.de/radio/bayern2/programmkalender/ausstrahlung-1176404.html

BR 2 Tagesgespräch 12.10.18


Nobelpreis für Forschungen zur Inneren Uhr an Hall, Rosbash und Young!

Die amerikanischen Forscher fanden heraus, dass in jeder Körperzelle Gene den Tag-Nacht-Rhythmus steuern. Proteine spielen eine wichtige Rolle, sie reichern sich in der Nacht an und werden am Tage abgebaut. Zusätzlich gibt es eine „Hauptuhr“, die im Gehirn in der Hypothalamus Region im suprachiasmatischen Kern lokalisiert ist. Dieser Taktgeber steuert unsere Schlaf- und Wachphasen aber vor allem viele Stoffwechselfunktonen wie z.B. Blutdruck, Herzfrequenz oder Körpertemperatur. Die innere Uhr wird durch externe Zeitgeber auf einen 24 h Rhythmus getrimmt - vor allem durch Lichtreize, die über das Auge an das Gehirn weitergeleitet werden. Die Uhren in den Zellen schalten dann Funktionen in den Organen entsprechend. Damit wurden die Grundsteine für die moderne Wissenschaft der Chronobiologie gelegt.
Die Grundlagenforschung zeigt auch auf, dass eine dunkle Umgebung wichtig für den Schlaf des Menschen ist und dass gute Schlafmuster für den Organismus notwendig sind.
Vor allem Schichtarbeitende arbeiten häufig gegen die innere Uhr mit teilweise negativen sozialen und gesundheitlichen Auswirkungen. Die Planung von Arbeit, Schlaf, Ernährung und Freizeit ist deshalb bei Schichtarbeit besonders bedeutsam – wird aber häufig als Problem unterschätzt.
Die Fachpublikationen von Prof. Dr. Ulrike Hellert „Nacht- und Schichtarbeit modern gestalten“ zusammen mit der eigens für Schichtarbeitende entwickelten sog. „Schichtscheibe“ und dem Buch „Arbeitszeitmodelle der Zukunft“ (siehe Literatur) informieren Verantwortliche in den Betrieben und Betroffene über entsprechende Maßnahmen, um Schichtarbeit möglichst gesundheitsförderlich zu gestalten.



Stressbewältigung - Was ist das?

Menschen geraten in Stress, wenn in bestimmten Situationen die Herausforderungen groß und die Ressourcen nicht ausreichend vorhanden sind. Stress zeigt sich dabei individuell sehr unterschiedlich: Herzrasen, Schlafstörungen, Tinnitus oder Gereiztheit sind einige Anzeichen von Stress. Stress bewältigen bedeutet, individuelle Kompetenzen zu entwickeln, die Stress verhindern oder reduzieren. Dazu sind maßgeschneiderte Methoden erforderlich, die Belastungen eindämmen und/oder individuelle Ressourcen stärken. Wichtig dabei ist, dass Gesundheit und Wohlbefinden wieder hergestellt werden.


Stress braucht keine(r)! SBK Trainingskonzept startet im Juni 2017 - Anmeldungen ab sofort möglich.

Die neu gegründete GGA - Gesellschaft für Gesundes Arbeiten bR startet mit einem zertifizierten Train-the-Trainer Konzept. Interessierte Fachkräfte werden nach dem Präventionskonzept "Stressbewältigungskompetenz" zu Kursleiterinnen und Kursleitern fortgebildet. Das Train-the-Trainer Konzept wird in zwei Blöcken an jeweils 2,5 Tagen Juni/Juli 2017 in Bayern angeboten.
Dozentinnen: Dipl.-Psychologin Brigitte Milkau & Prof. Dr. Ulrike Hellert
Für Rückfragen und Infos: info@hellert.de
www.gesellschaft-fuer-gesundes-arbeiten.de siehe: Link GGA


GGA


Coaching für neue Perspektiven

Die moderne Arbeitswelt stellt hohe Anforderungen an Führungskräfte. Dabei kann es manchmal hilfreich sein, den Überblick oder die Orientierung neu zu überdenken. Wer einen Blick auf die eigenen Perspektiven werfen möchte, vielleicht auch neue Wege entdecken will, dem biete ich im Coaching einen vertrauensvollen Resonanzraum an. Auf der Basis des systemischen Gestaltcoachings begleite ich Sie dabei kompetent und lösungsorientiert.


Mobiles Arbeiten

Interview im Personalmagezin 05/2016: "Regelungen sind unerlässlich" - Damit mobiles Arbeiten funktioniert, müssen Unternehmen verbindliche und einfache Regelungen etablieren.

Personalmagazin


Buchveröffentlichung

Praxishandbuch lebensphasenorientiertes Personalmanagement
Fachkräftepotenziale in technischen Entwicklungsbereichen erschließen und fördern

Herausgeber: Gerlmaier, A., Gül, K., Hellert, U., Kämpf, T., Latniak, E. (Hrsg.)


Springer


Persönliches Tages-Coaching nach der DREI-S-METHODE v. Hellert & Milkau

Nach der DREI-S-METHODE v. Hellert & Milkau können Führungskräfte im Tages-Coaching ihre eigene Stressbewältigungskompetenz optimieren.
Individuelle Ressourcen werden analysiert, mobilisiert und zu einem individuellen Navigationssystem entwickelt.

Telefonisches Orientierungsgespräch sowie Terminvereinbarung unter: ulrike@hellert.de



KAIROS Newsletter August 2015

Die Erstausgabe unseres Newsletters ist da: KAIROS

Gute Zeit beim Lesen:

PDF anzeigen